Szenarienwerkstatt

Lernen über die Zukunft zu lernen

Kursnummer: STR-109

Synopsis

Die Bedeutung strategischer Planung hat sich vor dem Hintergrund zunehmender Komplexität, schneller Veränderungen und ungewisser Zukunft radikal verändert. Das geschickte Navigieren ist im 21. Jahrhundert zur zentralen Führungsaufgabe geworden. Gleichzeitig verlieren Pläne an Gültigkeitsdauer: Kaum auf dem Papier, beginnen sie schon zu veralten.

Doch was genau können Führungskräfte tun? Ein innovatives Instrument, mit Unsicherheit umzugehen und ein besseres Verständnis für komplexe Umfelder zu gewinnen, ist die Szenarienplanung. Szenarien sind alternative, plausible Beschreibungen langfristiger, ganzheitlicher Entwicklungen. Szenarien liefern Antwortmöglichkeiten auf komplexe und in die Zukunft gerichtete Fragen wie etwa: „Wie werden wir im Jahr 2030 arbeiten?“, „Wie erzeugen und konsumieren wir in 15 Jahren Energie?“

Dieses Training vermittelt den Teilnehmenden den Zugang zu Logik und Technik der Szenarienentwicklung als Instrument der Vorausschau – nicht der Prognose! – und des organisationalen Lernens. Gleichzeitig bietet es eine intensive Auseinandersetzung mit den zukunftsdefinierenden Trends unserer Zeit. 

Was Sie lernen

  • Lernen über die Zukunft zu lernen anhand der wichtigsten Schritte eines Szenarienprozesses
  • Grundverständnis der Szenarienplanung als Instrument der Vorausschau 
  • Verbesserung der Fähigkeit, mit Komplexität und Unsicherheit umzugehen (nicht der Fähigkeit, die Zukunft vorherzusagen!)
  • Bewusstwerden linearer Denkmuster sowie organisationaler und/oder sektoraler Scheuklappen 
  • Brainstorming-Techniken 

Wie Sie lernen

  • Analyse des erweiterten Umfelds einer Herausforderung (Horizon Scanning) 
  • Komplexitätsreduktion auf für die Szenarienkonstruktion relevante Variablen und Trends (Uncertainty-Impact Analyse)
  • Szenarienkonstruktion, Backcasting, Konsequenzen-Analyse 

Für wen

  • Führungskräfte mit keiner oder geringer Vorerfahrung in der Technik der Szenarienentwicklung, die sich mit diesem Instrument vertraut machen wollen, um seinen möglichen Mehrwert für die Strategie- und Organisationsentwicklung zu prüfen 

Dozenten

Johannes Gabriel

Dr. Johannes Gabriel
Gründer Foresight Intelligence

Was mich antreibt: Der befriedigende Moment, wenn eine Gruppe überrascht feststellt, dass sie etwas gelernt hat, was der Einzelne nicht hätte lernen können.

Was ich mit diesem Kurs bewegen will: Mindestens einen Aha-Effekt bei den Teilnehmern auslösen, der das Nachdenken über Zukunft verändert.

Welche Erfahrungen ich mitbringe: Ich befasse mich seit 10 Jahren mit Theorie und Praxis von Vorausschau und strategischer Vorausschau. Ich habe zur Wissenschaftstheorie der Zukunftsforschung meine Dissertation verfasst, im Zukunftsforschungsinstitut der Daimler AG gearbeitet und als selbstständiger Berater in den letzten zwei Jahren über 40 Vorausschau-Prozesse konzipiert und moderiert. Zudem bin ich Professor an der Johns Hopkins University und unterrichte Strategic Foresight im Studiengang Global Risk.

Zeit und Ort

Zeit: 19.10.2018, 09:00-18:00 Uhr
20.10.2018, 09:00-17:00 Uhr
Ort: ProjektZentrum Berlin der Stiftung Mercator
1. OG
Neue Promenade 6
10178  Berlin
Kursnummer: STR-109
Zurück zur Übersicht